Riss im Vorhang – dieselben Bilder nach Ostern

Perspektive Karfreitag Was, wenn alles zerreißt, was wir real nennen? Was, wenn wir selbst der Vorhang sind, den wir zerschneiden? Was, wenn wir das Undenkbare denken, und die Wahrheit uns erkennt? Was, wenn wir unser […]

dunkel

Heute ist die längste Nacht de Jahres. Ohne Zweifel: Im Leben gibt es dunkle Zeiten. Phasen ohne Horizont, ohne Weite, ohne Orientierung. Ohne Zweifel: Die Dunkelheit ist so sehr Teil des Lebens, dass Gott – als […]

Eine sehr langsam gezeichnete Linie

Mit einer Geschwindigkeit von weniger als einem halben Millimeter in der Sekunde gleitet mein Bleistift übers Papier. Langsamer kann ich nicht, ohne dass die Mine sich auf dem leicht porösen Papier verhakt und anhält. So […]

Für Las Vegas

Ich war in der Kirche. In der Sakristei waren noch Blumen vom Erntedank-Altar. In meiner Hosentasche hatte ich Nähgarn. In meinem Kopf waren die Bilder des ARD-Brennpunkts zur Bluttat in Vegas. Dann kam es zu […]

Bilder aus Ja und Nein und Licht – Getsemani

Vor einigen Wochen habe ich in einer dunklen Kirche Fotos gemacht. Experimentelle Bilder. Das war an diesem Abend meine Art zu beten. Die Fotosession hat sich zu einem Getsemani-Gebet entwickelt. Hier die Bilder und Gedanken […]

ich bin umgezogen: neue Website

Liebe Freunde, liebe Follower*innen das ist der letzte Beitrag, der von meiner Seite sebastiants.wordpress.com erscheint. Ich ziehe nämlich um. Die „alte“ Seite wird als Archiv dienen. Was ich zwischen 2013 und 2016 veröffentlicht habe, wird […]

Eine Kugel, eine Zeit, ein Lied

Heute Abend haben meine Frau und ich die Kirche für den morgigen Gottesdienst vorbereitet. Dabei haben wir eine Kugelbahn vor dem Altar aufgebaut. Als wir fertig waren, haben wir spontan noch singen müssen. Ein Lied […]

Dem Terror zum Trotz

Trotz Nizza und München … nein gerade WEGEN Nizza und München und all der Städte, in denen Terror und Amok die Angst herbeirufen wollen: Ich werde so schnell nicht aufhören, Blumen zu pflanzen. Gerade zum […]

Aufräumversuche

Vor wenigen Tagen habe ich leeres Papier zerknüllt und Gott als Schweigen vor die Füße geworfen. Jetzt versuche ich aufzuräumen.   Aufräumversuche Noch während ich versuche, Gedanken zu sortieren, Gefühle zu ordnen, geht es da […]