Wer wartet mit mir?

Nimm jeden Tag ein leeres Blatt Papier.

Bewarte das Papier, als würdest du es mit Warten beschreiben.

Hänge es anschließend in eine Kirche.

Das ist meine spirituelle Übung zur Fastenzeit.

Wer möchte mit mir warten?

Wer möchte in der Zeit vom 17.02. bis 03.04. ebenfalls den Zustand des Wartens erforschen? Egal ob hin und wieder oder regelmäßig.

Gemeinsam online warten

Schick mir eine Nachricht, wenn du auch warten möchtest. Egal, ob einmal oder 40 mal. Ob kariertes, liniertes oder leeres Papier. Oder ganz ohne. Ich halte dich auf dem Laufenden über andere Mitwartende und darüber, was wir entdecken und finden. Und wenn du mir rechtzeitig bewartete Papiere schickst, werde ich sie zu den anderen in die Kirche „St. Maria als“ in Stuttgart hängen.

Kontakt: offschmid(at)gmx.de oder über facebook.

Gemeinsam vor Ort warten

Bis Ostern werde ich jeden Freitag um 17:00 Uhr in der Kirche „St. Maria als“ in Stuttgart öffentlich warten. Ich werde eine Einführung und einen kurzen Impuls geben und dann warten wir eine Zeitlang gemeinsam. Herzliche Einladung!

Warum?

Ich kannte lange fast nur eine Form des Wartens: Das Bekämpfen der Zeit, die uns im Wege steht.

Einmal, als ich gewartet habe, ist mir die Zeit aber zur Freundin geworden und ich habe aufgehört, sie totzuschlagen. Seiher suche ich nach anderen Formen des Wartens. Genüssliche, leichte, achtsame und sehnsüchtige. Ich will sie erforschen.

Die Fastenzeit als Vorbereitungszeit auf Ostern und Zeit der Neuorientierung erscheint mir geeignet.

Alles zum Projekt hier: warten

Verwandt mit Warten mit Stein


Möchtest du per Mail informiert werden, wenn ich etwas Neues online stelle? Dann abonniere mich.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.