aussetzen/verschenken 2

Der Auferstandene wird erkannt an seinen Wunden. Sag ich. Und am Dienen. Sagt der Freund.   Das ist unsres Herrn Vermächtnis. Er ist aufgefahren in den Himmel. Wir blieben zurück. […]

Aussetzen als Pfingstvorbereitung

Vor einigen Wochen haben Birgit Mattausch und ich uns auf zwei Klappstühle gesetzt. An Orten, an denen man es nicht erwartet:  Nachts mitten auf einer Wiese. Im Nebel neben einem […]

aussetzen 5 (Gründonnerstag)

Gründonnerstag   Ausgesetzt, ek-sistent ist man von Geburt an. Jeder schützt sich deswegen. Einzig Liebe läßt zu schutzlos zu sein. Jesu Leben zeigt das. Im Brot gibt er alles, was […]

aussetzen 4 (unter Menschen)

Mittwoch   Aussetzen! „Wer hat denn die ausgesetzt?“ „Oh Mann, eigentlich ist mir das total unangenehm – hier auf dem Klappstuhl. Die starren mich alle an.“ „Mein Gott, ist das […]

aussetzen 3 (im Nebel)

Dienstag   Flugsame im Wind Mein Herz ist heute – Leicht bekleidet bloss Treibt frühlings wie ein Same in der Luft Und friert   Paradise now Paradise now Sagte Er […]

aussetzen 2 (nachts)

Montag   Es half, dass es Nacht war. Und mein Mantel rot im fremden Land. Die Nacht: Was tust du? Ich: (schweige) Die Bäume: Wen suchst du? Ich: (schweige) Das […]

aussetzen 1 (Palmsonntag)

Birgit Mattausch und ich haben uns auf zwei Klappstühle gesetzt. An Orten, wo man es nicht erwartet: Nachts mitten auf einer Wiese. Im Nebel neben einem Trampelpfad. In einer Unterführung. […]