Die Welt im Schnee

Die Welt im Schnee. Lass uns die schönste Aussicht suchen gehen, bis wir taumeln, fallen. Basho (japanischer Haiku-Dichter 1644-1694)   Schnee auf Blumen      

Kochen mit Zutatenlotterie – die Ergebnisse

Ich hab wieder eine Los-Kochen-Fest veranstaltet: Rund 20 Menschen zwischen jung und …. aäh anders-jung haben in unserer Küche aus zugelosten Zutaten einen Tag lang Gerichte gezaubert. Hier die Ergebnisse. […]

Der Himmel in einer Pfütze

Neulich habe ich festgestellt, wie faszinierend Reflexionen in Pfützen sein können. Seither habe ich auf Regen gewartet. Gestern war es so weit. Das Wetter war „pfützig“ genug für einige spannende […]

Playing Arts Award 2017 für „Was ist gut?“

Heute habe ich den „Playing Arts Award 2017“ verliehen bekommen. Ich freu mich total. Meine Playing-Arts-Kollegen und -Kolleginnen aus allen Teilen der Republik haben das Projekt „Was ist gut?“ ausgezeichnet. […]

Für Las Vegas

Ich war in der Kirche. In der Sakristei waren noch Blumen vom Erntedank-Altar. In meiner Hosentasche hatte ich Nähgarn. In meinem Kopf waren die Bilder des ARD-Brennpunkts zur Bluttat in […]

Anleitung für ein Stück Leben (Stuttgart)

Nach Wien habe ich nun auch in Stuttgart „Anleitungen für ein Stück Leben“ aufgehängt. Das sind Papiertüten, auf die Texte geschrieben sind wie: „Finde diese Tüte. Lies diesen Text. Nimm […]

Die Was-ist-gut-Schreibmachine im Zeltlager

Mit meiner Schreibmaschine habe ich das Zeltlager in Seemoos am Bodensee begleitet. Die Kinder, Jugendliche und Betreuer*innen haben für mich wieder die Frage beantwortet „Was ist gut?“       […]

Anleitung für ein Stück Leben (Wien)

Anleitung für ein Stück Leben 1.) Finde diese Tüte. 2.) Lies diesen Text. 3.) Nimm die Tüte mit. 4.) Fülle sie mit etwas Schönem. 5.) Verschenke sie. 6.) Sei stolz. […]

aussetzen/verschenken 11

Ausgesetzt. Not under control.   Bevor ich in den Zug steige, setze ich die letzten 3 Gedichte aus. Ich klebe sie an die Rückseite einer stillgelegten Telefonzelle auf dem Bahnsteig. […]

aussetzen/verschenken 10

Wir sitzen jetzt am Bahnhof. Am Markt hat man uns ja vertrieben.  Eine Frau hat ein Baby um den Bauch gebunden. Kann sich nicht bücken. Das Schild  „Gute Wünsche zu […]

aussetzen/verschenken 9

Der Marktaufseher sagt: „Hier können Sie nicht bleiben. Sie sind nicht angemeldet.“ Wir lächeln und nicken und reden mit Engelszungen. Wir wollen schließlich nicht weg von diesem Platz mit Sonne […]